Blog

UPGRADE YOUR ENGLISH IN 30 SECONDS

14.02.2019

Lösungen: Is it love actually or will you go Dutch?

1. Was bedeutet "to go Dutch"?
A. sich per SMS trennen
B. im Restaurant zahlt jeder für sich
C. beim ersten Date Tulpen mitbringen
LÖSUNG: Sie haben es bestimmt geahnt: die getrennten Rechnungen (Antwort B) sind richtig (übrigens nicht nur Dating- sondern auch im Business-Kontext). Beispiel: "She always insists on going Dutch when they go out for lunch."  Ursprung: Es ist nicht eindeutig, woher der Ausdruck stammt - entweder aus dem 17. Jahrhundert, als Briten und Niederländer um Handelsrouten und marine Weltmacht stritten und "Dutch" mit "geizig" oder "billig" in Verbindung gebracht wurde. Oder aus dem 19. Jahrhundert der USA, als den sog. "Pennsylvania Dutch" (die eigentlich deutsche Einwanderer waren) nachgesagt wurde, besonders akkurat (getrennte) Kassen zu pflegen, um nur niemandem etwas zu schulden.

2. Sie sind bis über beide Ohren verliebt. Auf Englisch heißt es:
A. I have butterflies in my stomach.
B. I am both ears in love.
C. I am head over heels in love.
LÖSUNG: Zwar gibt es die Redewendung "to have butterflies in one's stomach", allerdings drückt diese nicht unbedingt Liebesgefühle, sondern Nervosität (i.S. von Lampenfieber vor etwas) aus. Beispiel: "I had terrible butterflies in my stomach before I gave that speech." Hier ist also Antwort C "to be head over heels in love" richtig, eine weitere Möglichkeit wäre: "I have a crush on him / her."

3. Wofür steht der Ausdruck "to be an item"?
A. eine gute Partie sein
B. ein hoffnungsloser Fall sein
C. ein Paar sein
LÖSUNG: Auch hier liegen Sie mit C -  (Liebes-)Paar - richtig. Beispiel: "I saw Andrew and Sarah today. Are they an item?"