Dick statt großartig?

von | Mai 2, 2012

Eigentlich wollte Katarina Witt als Jurorin der englischen TV-Show „Dancing on Ice“ zuvorkommend sein. Ihr nett gemeintes „You are a big women“ ließ die „Gelobte“ in Tränen ausbrechen und schockte ein Millionenpublikum. Seit Tagen muss sich Frau Witt einer aufgebrachten Presse entschuldigend stellen.

Do it English Code Style und vermeiden wir dieses Fettnäpfchen!

„Big” bedeutet nicht „groß/großartig“, sondern „dick“ und kann deshalb nicht wohlmeinend verstanden werden.

Damit Sie “big in business” bleiben:

Mit Worten wie

  • a great / professional / successful / top-notch businesswoman / man
  • a leading / opinion-making statesman / politician / journalist
  • an admirable / great woman / man

kommt Ihre Anerkennung auch als Lob an!

Noch mehr erfrischende Artikel

Neugierig auf Aha-Erlebnisse?

Kontakt

+49 (0)1577 - 2777002

+41 (0) 79 966 60 02

mail@susanne-kilian.com

Über Susanne

Als UN-Dolmetscherin für Staatspräsident_innen, UN-Vertreter_innen oder Entscheidungsträger_innen wie EZB-Präsidentin Christine Lagarde gehört die Macht der Worte und wie wir diese gekonnt einsetzen zu meinem Berufsalltag.